Herzlich willkommen

„Personaler – Der zweitwichtigste Job in Unternehmen. Von wegen Gedöns.“ Diese Überschrift erschien kürzlich über einem Artikel im Managermagazin. Ich finde, dass er sich sehr gut dazu eignet, um in meinem ersten Eintrag zitiert zu werden. Er ist maßgeblich dafür wie ich Personalarbeit sehe und was sie aus meiner Sicht auch sein kann.

„In vielen Personalabteilungen herrschen leider immer noch die Lohnbuchhalter. Auch deswegen betrachten viele Macher-Typen solche Stabspositionen als „Gedöns“ und daher als zweitklassig. Gekrönt wird das Elend der HR-Abteilungen durch das Vorurteil, dass die Konzerne dort mit Vorliebe Alibidamen platzieren, weil die Gleichheitsdebatte sie dazu zwingt.“ manager-magazin.de; 03.12.2017

„Der CEO kann Strategien entwickeln und Allianzen schmieden, bis er blau ist im Gesicht und der Finanzvorstand Mittel für die Transformation bereitstellen, bis die Analysten stöhnen – wenn es keine Belegschaft gibt, die den Wandel nicht nur aushält, sondern auch noch erfolgreich gestaltet, ist das Schicksal vieler Betriebe besiegelt.“ manager-magazin.de; 03.12.2017

Auf dieser Seite geht es um Themen , die mich bewegen, über die ich informieren möchte oder zu denen ich mein Wisse teile. Dies werden schwerpunktmäßig Themen aus dem HR-Bereich sowie Agilität sein, auch außerhalb von Unternehmenskontexten.

Ich möchte gerne mit Menschen und dabei insbesondere auch gerne mit Geschäftsführern (m/w), Personalleitern (m/w) oder HR-Mitarbeitern (m/w) sowie Scrum Mastern (m/w) und Agile Coaches (m/w) in Kontakt kommen, die diese Themen gerne diskutieren möchten, um im regen Austausch mein Wissen zu erweitern.

Ich plane Beiträge zu schreiben in denen es entweder um aktuelle HR Trends oder HR Basics geht sowie insbesondere über agile Arbeitsweisen. Dazu werde ich nicht nur eigene Artikel verfassen, sondern auch andere Artikel zitieren und kommentieren sowie Experten interviewen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihre Daten werden zur Veröffentlichung Ihres Kommentars verarbeitet. Details hierzu in unserer Datenschutzinformation.

Wenn Dir mein Artikel gefällt, dann freue ich mich, wenn Du den Button „Gefällt mir“ drückst.

Abonniere gerne meinen Newsletter, um keine weiteren Artikel zu verpassen.

Wenn Du denkst, dass auch andere meinen Artikel interessant fänden, leite ihn weiter oder teile ihn in Deinen digitalen Netzwerken.

Folge mir auf Twitter @NoldenKatharina

Jetzt auch auf Instagram @KatharinaNolden

Die Inhalte dieses Blogartikels stimmen nicht notwendigerweise mit der Meinung und Haltung meines Arbeitgebers überein. Es handelt sich hier um meine private Meinung.

Scroll to Top

Kennst du schon mein Workbook?

Es ist wie ein Workshop mit dir selbst!

  • Schluss mit dem neidvollen Blick auf Wirtschaftsorganisationen
  • Fokus auf die Basics – Fancy kommt später
  • Entspricht im Umfang einem 5-tägigen Workshop mit mir
  • Fachlicher Input und Reflexionsfragen
  • Bringt Entscheidungsgrundlage für weitere Schritte
  • 64 DIN A4 Seiten im PDF-Format